Diese Seite drucken

Empfehlungen zum Umgang mit nicht ordnungsgemäß gelagerter Pikrinsäure

EPOS-Schreiben von Frau Ministerialdirigentin Barbara Mathea (Abteilungsleiterin "Bereich Gymnasien" im Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur in Mainz) bezüglich der Handhabung von Pikrinsäure in den Chemiesammlungen von Schulen:

"... Sicher haben Sie in der Presse die Berichte verfolgt, in denen über die möglichen Gefahren durch unsachgemäß gelagerte Pikrinsäure in den Chemiesammlungen einiger Schulen berichtet wird. Hiervon können auch rheinland-pfälzische Schulen betroffen sein.

Pikrinsäure (2,4,6-Trinitrophenol) ist eine giftige Chemikalie, die in trockenem Zustand oder mit weniger als 30% Wasseranteil explosionsgefährlich ist. Trockene Pikrinsäure kann explosiv auf Reibung, Erwärmung und Schlag reagieren. Sollte Pikrinsäure schon längere Zeit lagern, ohne dass sie feucht gehalten wurde, oder sollten sich trockene Reste im Innenbereich des Verschlusses oder am Verschlussgewinde eines Gefäßes befinden, darf dieses Gefäß nicht mehr bewegt oder geöffnet werden. Es sollte insbesondere nicht mehr versucht werden, dem getrockneten Stoff Wasser beizugeben.

Falls Pikrinsäure in Ihrer Schule vorhanden sein sollte und nicht ausgeschlossen werden kann, dass diese ausgetrocknet ist, ist zur Gefahrenbeseitigung der Entschärferdienst über die örtliche Polizeidienststelle oder über den Lage- und Dauerdienst des Landeskriminalamtes (Tel.: 06131-65 2350 oder 65 2351), anzufordern.

Bis zum Abtransport durch den Entschärfungsdienst ist jede weitere Handhabung der Chemikalie zu unterlassen. Der unmittelbare Gefahrenbereich (betroffene Räumlichkeiten sowie daran angrenzende und gegenüberliegende Räumlichkeiten und Flure) sind zu räumen und von Personen freizuhalten. Bis zur Entsorgung ist sicherzustellen, dass der entsprechende Aufbewahrungsort nicht zugänglich ist.

Schulversuche mit Pikrinsäure sind entbehrlich. Aufgrund des Gefährdungspotenzials unsachgemäß gelagerter Pikrinsäuregebinde ist zu empfehlen, vorsorglich alle Pikrinsäurebestände aus den Schulen zu entsorgen.

Hinweise zur Entsorgung von ordnungsgemäß gelagerter Pikrinsäure und deren Lösungen werden Ihnen in den nächsten Tagen zugehen. "